• DE

B (U-17) – Mit überragender Rückrundenserie zum Klassenerhalt

Auch nächstes Jahr spielt der TuS in der Kreisklasse

Das Trainerteam Michi Huber, Stefan Gschwandtner und Lisa Wittmann startete mit einem 17er Kader in die Kreisklasse. Einmalig auch die Voraussetzungen für diese Saison: Der BFV stellt nach Saisonende von 3 Kreisklassen auf 2 um. Dies bedeutete, dass von 12 Teams 4 direkt absteigen und 2 in die Relegation müssen. Somit war eine Absteiger-Quote von bis zu 50 % möglich! Man startete in die Vorrunde leider mit massiven und ständigen personellen Problemen. Neben vielen Krankheiten ereilten uns auch immer wieder Verletzungen kurzfristiger und mehrere sogar längerfristiger Art und Weise und machten es uns sehr schwer. 2 Siege, 5 Unentschieden und 3 Niederlagen standen nach der Hinrunde zu Buche. Dass bei manchem Spiel das Glück auch nicht unbedingt auf unserer Seite war, machte es nicht einfacher. Nach einem Unentschieden und einer Niederlage zu Beginn der Rückrunde fand man sich „ernüchternd“ auf Platz 10 (ein direkter Abstiegsplatz) von insgesamt 12 Mannschaften wieder und das Ganze trotz der 3.besten Abwehr der Liga und einem positiven Torverhältnis – kaum zu glauben. Ein weiterer Grund unserer begrenzt erfolgreichen Spiele war auch die suboptimale vorabendliche Vorbereitung des ein oder anderen Spielers auf ein Spiel. Daher gab es eine Kabinenbesprechung mit Spielern, Trainer und Jugendleiter Chris Kremser. Das Ergebnis trug dann den vereinbarten Titel „9 Endspiele zum Klassenerhalt“. Zudem beschloss man, maximale Unterstützung von der C-Jugend zu bekommen und eine Trainingsgemeinschaft mit der A-Jugend. Was dann folgte war eine echte hammermäßige Trendwende. Man spielte wie ausgewechselt, kämpfte und kommunizierte und schlug Woche für Woche jeden Gegner der uns begegnete, vom Tabellenletzten bis zum Tabellenführer. 7 Siege in Folge, meist zu Null. Unglaublich aber wahr. Und so katapultierte man sich vom sicheren Abstiegsplatz ins obere Drittel der Tabelle. An den beiden letzten Spieltagen wurde es dann nochmals eng. Kurz vor dem sicher geglaubten Ziel kamen wir etwas ins straucheln. Ein Unentschieden durch einen Gegentreffer in letzter Sekunde im vorletzten Spiel, eine Niederlage im letzten Spiel bei einem Absteiger und einige verrückte Ergebnisse unserer Konkurrenten durch mehrfache „nicht- angetreten-Spiele“ ließen uns hauchdünn auf einen Relegationsplatz rutschen. Da aber einige Mannschaften im B-Jugend-Bereich kommende Saison keine Teams mehr stellen können, blieb uns das Relegationsspiel erspart und der Klassenerhalt war gesichert. Aufgrund der Hammer-Serie haben sich dies die Jungs auch absolut verdient. Besonderer Dank nochmals an alle C-Jugendspieler incl. deren Trainer, die definitiv einen großen Beitrag zum Klassenerhalt geleistet haben, sowie an die tolle Trainingsgemeinschaft mit der A-Jugend, die sicherlich für beide Teams Vorteile gebracht hat. In der neuen Saison wird die B-Jugend vom Trainerteam Uwe Seider, Gerd Widmann und Michi Huber betreut, Lisa Widmann unterstützt bei Bedarf und Stefan Gschwandtner wird sich, nach 9-jähriger Trainiertätigkeit im Jugendbereich des TuS, zurückziehen. Allen Spielern, egal ob sie in der B-Jugend bleiben oder in die A-Jugend kommen, alles Gute und viel Erfolg auch in der nächsten Saison.