• DE

B (U-17) Verrücktes 3:3 gegen TuS Prien

Jetzt kommt es zum Showdown am letzten Spieltag

 

Am Samstag, den 22.06.2019 kam es zum Duell gegen den direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt, dem TuS Prien. In der heimischen Rott-Arena waren die Vorzeichen für unseren TuS klar. Mit einem Sieg konnte man den direkten Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen. Darum war man hochmotiviert und wollte von Beginn an gleich richtig loslegen. Und dies war dann auch der Fall. In der 2. Minute ein Freistoss von der linken Seite durch Flo Wieser. Der Ball springt auf und Valle Mayer aus dem Lauf mit dem Kopf zum 1:0. Gleich nach dem Anstoss durch die Gäste eine tolle Balleroberung von Valle Kuster, ein Pass auf Mathias Seitlinger, dieser legt auf Flo Wieser, der dann mit einem platzierten Schuss in den Winkel zum 2:0 vollendet. 7. Minute, Fabi Dodl setzt sich über die halblinke Seite durch, sein Schussversuch wird geblockt und den Abpraller netzt Mathias Seitlinger zum 3:0 ein. Ein irrer Start. Und es ging weiter. Schon 3 Minuten später lassen unsere Spieler den Gästen zu viel Raum und mit einem platzierten Linksschuss vom linken Strafraumeck erzielen die Priener den 1:3 Anschlusstreffer. Das Spiel ging hin und her. Chancen hüben wie drüben. Dann ging´s aber erstmal in die Halbzeit. Unser Spiel ließ in einigen Bereichen gegenüber der Leistung der letzten Woche Defizite erkennen, die man in Durchgang zwei versuchen wollte abzustellen. Doch gleich nach dem Anpfiff der zweiten Halbzeit der 2:3 Anschlusstreffer für die Gäste aus Prien. Leider war man neuerlich zu passiv und indisponiert. Neben dem Spielstand wurde es dann auch wettertechnisch spannend. Eine Gewitterfront mit Wind, Regen und einigen Blitzen verdunkelte das Geschehen massiv. Ein Spielabbruch schien nicht mehr weit entfernt, jedoch ging es irgendwie dann doch noch über die Runden. Unser Team hatte mehrere absolute Großchancen, um den Sack endlich zu zumachen. Aber irgendwie schafften es die Gegner, vornehmlich deren Keeper, den Ball mehrfach in größter Not kurz vor der Torlinie zu klären. Aber auch Prien hatte noch einige Chancen, die unser Team mit Können und Glück klären konnte. Als man schon sehnlichst auf den Schlusspfiff wartete, den Sieg und somit den damit verbundenen Klassenerhalt vor Augen, gab es in der 3. Minute der Nachspielzeit Freistoß für Prien. Vorausgegangen ein Schubser unsererseits, zuvor jedoch ein Handspiel eines Prieners. Aus unserer Sicht eigentlich Freistoß für uns und nicht für Prien. Der Schiedsrichter sah es jedoch anders. Und buchstäblich mit dem letzten Schuss der Begegnung erzielte der TuS Prien mit diesem 17-Meter-Freistoß ins obere Eck den verrückten 3:3 Ausgleich. Ein irres Match! Zugegeben, man muss hier trotz dieser kniffligen Schiedsrichterentscheidung selbstkritisch bleiben. In einigen Bereichen hatte man an diesem Tag einfach nicht die Leistung abgerufen, die man eigentlich im Stande ist zu bringen. Insbesondere die mangelnde Chancenauswertung an diesem Tag, war ein wesentlicher Grund und man hätte mehrfach mit einem vierten Treffer alles klar machen können. Dennoch, nach sieben Siegen in Folge, ein Unentschieden gegen einen direkten Konkurrenten ist immer noch kein Weltuntergang! Gerade jetzt heißt es ruhig bleiben, sachlich zu analysieren, Fehler abzustellen und mit dem Teamspirit der uns in der Rückrunde so erfolgreich gemacht hat in den letzten Spieltag zu gehen. Unabhängig vom Ausgang der Nachholspiele unserer Mitkonkurrenten um den direkten Klassenerhalt bzw. Gang in die Relegation, kommt es nun definitiv zum Showdown am letzten Spieltag. Gegner am Samstag, den 29.06.2019 ist die SG Riedering/Söllhuben. Anpfiff ist um 16.00 Uhr auf der Sportanlagen in Söllhuben. Und für uns sprechen zwei Dinge. Eine tolle Rückrunde mit 7 Siegen und einem Unentschieden aus den letzten acht Begegnungen . . . Und wir haben es immer noch selbst in der Hand der Relegation zu entgehen, ohne von anderen Ergebnissen abhängig zu sein. Also Kopf hoch, Brust raus und absolut selbstbewusst mit hoffentlich einer Vielzahl von Fans zum absoluten Endspiel dieser Saison. Reiz und Adrenalin pur . . . Das ist Fussball . . .