• DE

B (U-17) 3:0 Auswärtssieg gegen Bad Feilnbach/Au

Mannschaftlich geschlossene Leistung bringt verdienten „Dreier“

Kaum zu glauben aber war. Ein positives Torverhältnis, die 3.beste Abwehr der Liga und dennoch aktuell nur Platz 10 von 12 Teams. Aber wie man weiß, es gibt im Fußball nichts, was es nicht gibt. Diese Zahlen sagen aber nichts anderes, als dass unsere Jungs wesentlich besser sind, als es die Tabelle widerspiegelt. Mit dieser Meinung und einer deutlich besseren Einstellung als im letzten Spiel, ging unser Team in die Begegnung gegen den Tabellen-6. der Kreisklasse. Zudem hatte man aus der Hinrunde noch ein 1:4 gegen Feilnbach/Au gutzumachen. Vom Anpfiff weg zeigte unser Team sofort, heute muss ein Sieg her. In der 3. Minute schon die erste Ecke für den TuS. Flo Wieser bringt diese von der linken Seite herein, eine missglückte Kopfballabwehr der Gastgeber und Valentin Mayer zieht aus 12 Metern ab und versenkt trocken ins rechte untere Eck zum 1:0. Und unsere Jungs setzten nach – mit Erfolg. Ein Auer Spieler mit einem Rückpass zu deren Keeper, der den Ball nicht aufnehmen darf, Valentin Mayer geht konsequent drauf, nimmt dem Torhüter den Ball ab und schiebt zur 2:0 Führung für den TuS ein. Dann aber eine Großchance für Au. Ein Schuss wird vom TuS Torhüter Marcel Süß zur Seite abgewehrt, dieser geht an den Innenpfosten unser Keeper und ein Auer Stürmer im 2-Kampf und der TuS-Torhüter kratzt den Ball von der Linie – kein Tor – auch wenn die Gastgeber es anderes gesehen haben, als der jederzeit souveräne Schiedsrichter Daniel Baginski. Dann in der 30. Minute ein herrlicher Alleingang vom TuS-Kapitän Fabi Dodl auf dem linken Flügel und der Auer Verteidiger kann unseren „Capitano“ nur noch mit einem klassischen „Eishockey-Check“ im Strafraum stoppen. Gelbe Karte und Strafstoß und der gefoulte Spieler höchstpersönlich versenkt zum 3:0 für Großkaro. Kurz vor der Halbzeit dann Mathias Seitlinger auf und davon und allein vor dem Tor. Ein herrlicher Schuss, fast das 4:0, aber der Auer Torhüter dieses Mal mit einer hervorragenden Parade. Pause. In der zweiten Hälfte bauten die Gastgeber dann mehr Druck auf und erarbeiteten sich zunächst mehr Spielanteile, auch weil wir ihnen mehr Räume gaben. Dadurch auch einige Chancen für Au, diese brachten aber nichts Zählbares ein. Unser Team kontrollierte dann aber wieder die Begegnung, hatte auch noch einige Chancen, aber am Ende blieb es beim hochverdienten 3:0 Sieg für den TuS. Endlich ein Dreier, zu Null gespielt, eine mannschaftlich geschlossene Leistung, toller Einsatz und vor allen eine funktionierende Kommunikation. Dank auch an die beiden C-Jugend-Spieler Valentin Kuster und Elias Payer, die mit Ihrer tollen Leistung einen wichtigen Beitrag zum Sieg geleistet haben. Mit diesem Erfolgserlebnis geht es nun am Montag, den 06.05.2019 zum Auswärtsspiel gegen Aschau/Bernau/Frasdorf. Anpfiff an der Schützenstraße in Aschau ist um 19.30 Uhr.