• DE

F2 Jugend des TuS Großkarolinenfeld gewinnt Sommerturnier des SV Schechen

Mit einer beherzten Mannschaftsleistung sichert sich die F2 Jugend unter Leitung von Christian Krause und Markus Dörrer das Sommerturnier des SV Schechen.

In einem ausgeglichenen Starterfeld wurde im Turniermodus „Jeder gegen Jeden“, bei 1x12 Minuten auf Kleinfeld gespielt. Die Jungs überzeugten durch ein mannschaftlich geschlossenes und diszipliniertes Auftreten, Kampfgeist und jede Menge Leidenschaft. Da überraschte es nicht, dass zwei wichtige Spiele buchstäblich in letzter Minute gewonnen, sowie zwei Rückstände erfolgreich gedreht wurden. Die Spiele im

Einzelnen:

TUS Großkarolinenfeld – SV Vogtareuth 1:0

Nach verhaltenen Beginn und noch anfänglichen Schwierigkeiten im Positionsspiel durch drei Neuzugänge aus der bisherigen F1 fingen sich die Jungs um Krause/Dörrer recht schnell. Sie kontrollierten die Partie und ließen im gesamten Match nur eine wirkliche Chance zu, die Schlussmann Elias Krause souverän parierte. Trotz zahlreicher Chancen deutete alles auf ein torloses Unentschieden hin, ehe ein letzter Angriff über den starken Patrick Bulenda über rechts gestartet wurde. Nach starken Einsatz setzte dieser auf rechts außen durch, chipte den Ball ins Sturmzentrum, wo Noah Dörrer gekonnt mit einem Drehschuss aus der Bewegung den Ball zum verdienten Sieg unter die Latte donnerte.

TUS Großkarolinenfeld – ASV Rott 4:1

In der zweiten Partie zeichnete sich zu Beginn ein ähnliches Bild ab, wie gegen Vogtareuth. Die Abwehr um Maxi Binder und Yassin Garau stand gekonnt sicher, fand jedoch in den ersten Minuten kaum Unterstützung durch das Mittelfeld. Nach kleineren Chancen entstand so eine große Lücke in der Rückwärtsbewegung, welche Rott durch einen schönen Konter zur Führung nutzte. In der Folge dirigierten Maxi Binder und Noah Dörrer im Zentrum zunehmend die Partie, sodass nach einem sehenswerten Drehpasses auf rechts außen der freistehende Simon Huber bedient wurde, der wiederum eiskalt trocken zum Ausgleich einschob. Ab da an spielten nur noch die Jungs um Coach Krause. Leon Kick eroberte aggressiv den Ball, der blitzschnell Patrick Bulenda bediente. Mit einer klasse Einzelleistung über den halben Platz schloss dieser überlegt zur Führung ein. Nur kurz darauf „müllerte“ es nach einem schönen Zuspiel durch Simon Huber wieder durch Patrick Bulenda, der die Hosenträger des Rotter Schlussmanns ausgiebig nutzte. Den Abschluss besorgt nach einer starken Vorstellung erneut Simon Huber, der auf seiner neuen Position im linken Mittelfeld, mehr und mehr Gefahr ausstrahlte. Alles in allem ein überzeugender Sieg, der auch in der Höhe verdient war.

TSV Hohentann-Beyharting – TUS Großkarolinenfeld 0:2

Beflügelt von zwei Siegen aus zwei Spielen, stand die Mannschaft um Abwehrchef Maxi Binder nun von Beginn an sicher und stabil. Die hart umkämpfte Partie mit vielen Zweikämpfen auf Augenhöhe entwickelte sich zu einem Geduldsspiel in die die Jungs nie wirklich die Nerven verloren. Mehr und mehr verlagerte das Mittelfeld das Geschehen in die gegnerische Hälfte und so wurde die Geduld letztlich belohnt. Nach einem harten Zweikampf prallte der Ball zu Simon Huber, der aus der Drehung den Ball flach, rechts unten zur Führung verwandelte. Hervorzuheben war besonders die Leistung von Yassin Garau, der im gesamten Turnier über seine Seite nichts anbrennen ließ. Zwei Minuten vor Schluss eroberte der unermüdlich rackernde Stürmer, Christoph Richter den Ball, um ihn uneigennützig auf Leon Kick weiterzugeben, der humorlos aus vier Meter flach unten zum entscheidenden 2:0 einnetzte.

SV Schechen 2 – TUS Großkarolinenfeld 1:1

Noch vor zwei Tagen standen sich beide im Ligabetrieb gegenüber mit dem besseren Ende für unsere Jungs. Dieses Mal sahen die Zuschauer ein hart umkämpftes Match auf Augenhöhe. Die Defensive stand erneut tadellos, auch dank der immer besser werdenden Kommunikation zwischen den Kindern. Trotz kleinerer Chancen und den Willen Situationen spielerisch zu lösen, konnte sich Schechen mit einer einzigen Aktion durch Ihren besten Mann in Führung bringen. Ein sehenswerter, hart getroffener Spannschuss, halbhoch ins rechte Eck aus kurzer Entfernung, nichts zu halten für Elias Krause, der sonst weitesgehend beschäftigungslos blieb. Die wenigen Situationen meisterte er gewohnt gelassen und zuverlässig. Alles schien auf einen knappen Sieg für den Gastgeber hinauszulaufen. Mit einer schönen Ecke von Leon Kick ergab sich noch mal die Möglichkeit im Strafraum für Christoph Richter, der sich wieder voll in den Dienst der Mannschaft stellte. Sein Abschluss konnte jedoch nach außen geklärt werden. Dort stand allerdings der kleine Wirbelwind, der im Vollsprint aus spitzesten Winkel knallhart und die Latte abschloss. Der verdiente Ausgleich für eine kämpferisch und teils spielerisch starke Vorstellung.

SV Schechen 3 – TUS Großkarolinenfeld 0:3

Der krönende Abschluss folgte zugleich erneut gegen eine Auswahl des Gastgebers. Es war die große Show des Leon Kick, der startend aus der eigenen Hälfte im Vollsprint alle stehen ließ um dann eiskalt vor dem Keeper flach einzunetzen. Zwei Minuten später zeigte erneut Leon Kick, wie schön Fußball sein kann. Vom rechten Strafraumrand aus, fasste er sich ein Herz und zog aus dem Lauf mit Vollspann ab. Ergebnis; dem linken Kreuzeck mal erfolgreich „guten Tag“ gesagt. Von dieser Performance angstachelt, zeigte Noah Dörrer, der solide und unaufgeregt das Mittelfeld durch das komplette Turnier leitete, was in ihm steckt. Auf engsten Raum dribbelte er sich gekonnt durch vier Gegner hindurch, um mit dem Blick für den richtigen Mann erneut Leon Kick in den Lauf zu passen. Dieser in Torlaune, ließ sich nicht zweimal bitten und traf drei Minuten später erneut zum verdienten Schlusspunkt in einer stets überzeugenden Partie.

13 Punkte und 11:2 Tore aus 5 Spielen ist eine beeindruckende Ausbeute an diesen Tag. Gratulation an die Jungs unserer F-Jugend.